Wochenmarktfinder

Sie wollen wissen, wann und wo Sie welchen Wochenmarkt in Hamburg finden? Unser Wochenmarktfinder verrät es Ihnen.

  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image

Pressespiegel Pressespiegel

Drei Millionen Besucher beim Winterdom

 

Der Hamburger Winterdom hat mit einer zufriedenen Bilanz seiner Schausteller die Tore geschlossen. "Insgesamt konnten wir mit rund drei Millionen Besuchern das Niveau der vergangenen Jahre halten", berichtete am Montag Michael Jenke, Leiter des zuständigen Fachbereichs bei der Wirtschaftsbehörde. Das traditionsreiche Volksfest auf dem Heiligengeistfeld war am Sonntag nach 31 Tagen zu Ende gegangen. Winter gleicht Sommer aus Berndt Klempe, Vorsitzender des Landesverbandes des Ambulanten Gewerbes und der Schausteller Hamburg sagte: "Der Winterdom war für uns Schausteller ein gelungener Saisonabschluss."

www.ndr.de, 5. Dezember 2011

„Prunkwagen bei Weihnachtsparade“

 

Mit einer bunten Parade eröffneten die Kaufleute der Innenstadt das Weihnachtsgeschäft. Prunkwagen mit Wichteln, Engeln und Rentieren, gezogen von starken Weihnachtsmännern, begeistern vor allem Kinder. Wer den Spaß Sonnabend verpasst hat: Auch an den drei folgenden Advent-Sonnabenden startet die Weihnachtsparade jeweils um 13 und 17 Uhr von der Mönckeberstraße Richtung Jungfernstieg.“

BILD Hamburg, 28. November 2011

„Banken-Kritiker auf Weihnachts-Markt“

 

„Die „Occupy Hamburg“-Aktivisten haben ihren Info-Stand auf dem Weihnachtsmarkt am Gerhart-Hauptmann-Platz bezogen. Die Fläche ist ein Zugeständnis der Markt-Beschicker an die Demonstranten, die ihr Zeltlager fristgerecht abgebaut hatten.“

BILD Hamburg, 22. November 2011

„Der BILD-Weihnachtsmarkt-Test“

 

„(…) Harburg: Vor der historischen Kulisse des Rathauses der Weihnachtstreff südlich der Elbe. Hier schmeckt der Glühwein auch richtig gut und ist der günstigste der Stadt (2 Euro, 79 Grad heiß, schöne Säure). (…) Gerhart-Hauptmann-Platz: BILD findet: Hier am Stand gegenüber von Karstadt trinken Sie den besten Glühwein Hamburgs (2,50 Euro, 76 Grad).“

BILD Hamburg, 25. November 2011

„16 Weihnachtsmärkte laden zum Bummeln ein“

 

„Nürnberg hat seinen Christkindl-Markt, Dresden den Striezelmarkt, aber Hamburg hat seinen vielen „Weltstadt-Weihnachtsmärkte“. (…) Insgesamt laden im Stadtgebiet (…) 16 Weihnachtsmärkte zum Bummeln und Verweilen ein. (…) Die klassische Weihnachtsmeile führt vom Hauptbahnhof direkt auf den 44. Hamburger Weihnachtsmarkt. Rund um den Mönckebergbrunnen mit der 20 Meter hohen Tanne und ihren 30.000 Glühlampen verzaubert eine stimmungsvolle Weihnachtswelt die Innenstadt. (…) Damit es auf Hamburgs Prestige-Boulevard, dem Jungfernstieg, so richtig hell wird, leuchten 500.000 LED-Lämpchen wie kleine Sterne in der Dunkelheit. „Erstmals wurden für den Weihnachtsmarkt 300.000 Kilowattstunden Strom aus regenerativem Energien eingekauft“, sagt Dirk Marx, Geschäftsführer von WAGS Hamburg Events GmbH, ein Tochterunternehmen vom Landesverband des Ambulanten Gewerbes der Schausteller Hamburg. Zur Beleuchtung des Tannenbaums am Mönckebrunnen sei – wie für den gesamten Weihnachtsmarkt in der Innenstadt – durch WAGS Strom eingekauft worden, der zu 100 Prozent aus regenerativen Energien stamme.“

Welt Hamburg, www.welt.de, 21. November 2011